Mit ‘produktfotografie’ getaggte Artikel

Markteinführung Mercedes A-Klasse

Montag, 17. September 2012

Produkteinführung Mecedes A-Klasse 2012fotograf-wuppertal.de war beauftragt, die Produkteinführung der A-Klasse in den Daimler-Niederlassungen Wuppertal, Remscheid & Solingen fotografisch festzuhalten. Begeisterte Interessenten konnten sich zwischen 10-18 Uhr für ihr persönliches Foto mit der A-Klasse ablichten lassen. Auch ein Make-Up wurde angeboten.

Das ästhetisch ansprechende und völlig neue Konzept bedeutet einen Bruch mit der bisherigen A-Klasse, welche sich durch einen hohen Aufbau und vanartigem Charakter auszeichnete. Die neue A-Klasse wirkt flacher, sportlicher und drückt somit ihre selbstbewusste Nase in den Markt kompakter, schicker Viertürer.

Es herbstelt sehr!

Mittwoch, 09. November 2011

Anwendungsfoto Produktfotografie HolzaxtDie Herbstsonne wirft lange Schatten. Und die Zeit des Kaminfeuers, des Glühweines und der molligen Wolldecken beginnt so langsam. Höchste Zeit, ein wenig Kaminholz zu hacken.

Die letzten Chancen für eine Reihe von Anwendungsfotos herbstlicher Gartenartikel für bauherr.com. Spaltaxt, Holzaxt und Laubkörbe…

Mr. Phung mit neuen Angebotstafeln von fotograf-wuppertal.de

Donnerstag, 06. Oktober 2011

Mr. Phung mit neuen Angebotstafeln von fotograf-wuppertal.deEiner der stark gefragten Mittagsrestaurants in der Elberfelder Innenstadt, Mr Phung in den Cityarcaden, glänzt in Kürze mit neuen Sparangeboten und Spar-Angebotstafeln von fotograf-wuppertal.de.

Von Logo, Produktfotografie, über Visitenkarten bis hin zum Werbebanner oder Rollup-Display. Aufsteller, Kataloge, Preisschilder, bedruckte Aufkleber. Alles aus einer Hand. Guten Appetit.

Produktfotografie

Samstag, 20. Februar 2010

ProduktfotografiebeispielMeist ist die Produktfotografie gar nicht so simpel, wie manche annehmen. Einfach und schnell müssen in der Regel dutzende oder sogar hunderte Produkte abgelichtet werden. Mal ganz ähnliche Produkte. Dann wieder komplett unterschiedlich in Form, Farbe und Größe.

Da ist es nicht immer möglich, mit ein und denselben Lichteinstellungen alle Produkte „abzuarbeiten“. Hinzu kommt, viele Produkte haben reflektierende Oberflächen, sind transparent oder ziehen wie verrückt Staub an. Auch Unebenheiten und andere Materialungenauigkeiten werden hier offensichtlicher als im Alltagsgebrauch. Wenn man sich im Makrobereich aufhält, dort wo Haare zu jungen Eichentrieben werden, wird selbst glänzender Autolack eines Jahreswagen bei genauer Betrachtung zur Kraterlandschaft. Und spätestens nach dem dritten Produkt hat es erste Spuren auf dem Bildhintergrund hinterlassen.

(mehr …)